Acording to the learning outcomes of the module description:

Students who have successfully participated in this module will be able to…

•…identify and discuss the conceptual interrelation of the understandings of culture, interculturality and competence.
•…critically define the term intercultural competence in detail, integrate it into their own behaviour and consider derived ethic aspects. 
•…describe at least one general and one culture-specific program to train intercultural competence and give reasons for the selection.
•…apply a constructivist methodology within an intercultural training unit in a business environment.
•…formulate and give reasons for the strategic choices of action of intercultural management.
•…reflect on the cultural specificity of intercultural training methods.

Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, sind in der Lage,

  • die Wechselwirkungen von Märkten, Kultur und Kommunikation zu verstehen und in ihrer Bedeutung für unternehmerisches Handeln – auch unter ethischen und normativen Aspekten – aus einer interpretativen wissenschaftlichen Perspektive zu benennen und zu beschreiben,
  • kommunikatives Handeln und Verhalten im Kontext sozio-kultureller Systeme zu interpretieren und im Hinblick auf einfache Kulturunterschiede zu diskutieren,
  • sowohl das Konzept „interkulturelle Kompetenz“ als auch das der „sozialen Konstruktion von Wirklichkeit“ aus der Marktperspektive zu erläutern und
  • diese Konzepte exemplarisch auf das Handeln in Alltags- und Konfliktsituationen im unternehmerischen Kontext und in fremden Märkten anzuwenden.